Gerade im Fernsehen in den Nachrichten entdeckt und natürlich sofort heruntergeladen www.google.com/chrome. Der neue Browser von Google.

War ja irgendwann klar, das sich Google auch noch die letzen paar Marktführerschaften von Microsoft holen wird. Irgenwann kommt bestimmt auch noch Googlevista oder so…

Nach dem Herunterladen ist der erste Eindruck sehr schön. Jedoch folgt bald die ERNÜCHTERUNG! Nachdem die eigenen – selbst gebastelten Pages – angeschaut sind, wird schnell klar:
Welch ein Müll bzw. warum werden die Seiten falsch angezeigt? Bisher musste man die Seiten für alle Versionen von Microsoft´s Internet Explorer kompatibel machen, dann natürlich für den Firefox und wenn einem richtig langweilig war auch noch für die Text-Browser. Und nun muss man sich auch noch um Chrome kümmern.
Von der Machart ist Google-Chrome wohl an Mozilla-Firefox angelehnt, aber es werden einige CSS falsch dargestellt. Welch eine Schlappe, zumindest für Hobby-Bastler die nun auch noch einen weiteren Browser beachten müssen.
Gut natürlich für die Frontend-Entwickler und Webdesigner die nun haufenweise neue Aufträge bekommen werden.
Für mich gilt aber
SETZEN 6!
Böser Google!
Advertisements